25.08.2010

Allein in Europa - minderjährige Flüchtlinge in Griechenland

Für Zehntausende schutzsuchender Menschen ist Griechenland zum Haupttor nach Europa geworden. Unter ihnen sind besonders viele minderjährige Flüchtlinge aus Afghanistan oder dem Irak. In kleinen Schlauchbooten riskieren sie bei der gefährlichen Überfahrt von der Türkei ihr Leben; wer nicht von der Küstenwache und der europäischen Grenzagentur Frontex zurück in die Türkei gedrängt wird, erreicht die nahe gelegenen griechischen Inseln und versucht, von dort aus weiter nach Athen zu gelangen.

Ein funktionierendes Asylsystem gibt es in Griechenland nicht, auch keine soziale Unterstützung. Und so leben die Kinder und Jugendlichen schutz- und obdachlos auf den Straßen. Sie irren zu Tausenden durch das Land und versuchen schließlich, über Italien in ein westeuropäisches Land weiterzureisen, in dem sie Verwandte, Bekannte oder Freunde haben.

28.08.2010, 11:05 - 12:00 Uhr, Deutschlandfunk (DLF)
Eine Sendung von Dirk Auer und Chrissa Wilkens in der Reihe "Gesichter Europas"
Moderation: Britta Fecke
(Wiederholung vom 04.08. in Deutschlandradio Kultur)

Broschüre "Flüchtlinge in Griechenland" von Pro Asyl (PDF) 


1 Kommentar:

Fairplay Global hat gesagt…

Der O-Ton der Sendung steht hier als Text zur Verfügung: http://www.dradio.de/download/124448/

Kommentar veröffentlichen