04.08.2010

Neues von Kik - heute Abend in der ARD

Foto: Rainer Knäpper, Lizenz: artlibre
Über die "miesen Methoden des Textildiscounters" wurde bereits im April durch den NDR berichtet. Die Dokumentation stieß auf ein großes Medienecho, in dessen Verlauf sich Kik-Chef Stefan Heinig kürzlich erstmalig zu den Vorwürfen äußerte.

Nun ist das Team um Journalist Christoph Lütgert erneut nach Bangladesch gereist, um den Dokumentarfilm auf den aktuellen Stand zu bringen und ihn einem größeren Publikum zu präsentieren. Der Film zeigt, unter welchen Bedingungen die ArbeiterInnen in den Nähfabriken für Kik schuften müssen und wie niedrig der durch den Lohn mögliche Lebensstandard ist.

Dass es sich hierbei nicht um den Einzelfall eines Textildiscounters handelt, sondern in der Branche durchaus üblich ist, berichten Experten seit Jahren.

ARD-exclusiv: Die Kik-Story
04.08.2010 21:45 Uhr, ARD
Die Sendung wird in den folgenden Tagen auf verschiedenen Sendern wiederholt und steht in der ARD-Mediathek zur Verfügung.
Weitere Informationen

Kommentare:

Dieter K. hat gesagt…

Bei H&M und Zara sieht es auch nicht besser aus: http://oe1.orf.at/artikel/253677

broodle42 hat gesagt…

Hier der Link zum Film in der Mediathek: http://www.ardmediathek.de/ard/servlet/content/3517136?documentId=5063630

Kommentar veröffentlichen